Schon die Anfahrt gestaltet sich abenteuerlich: durch Felswände hindurch schlängelt sich die Straße, bis man schließlich direkt auf eine Felswand zufährt. Im Glauben das Ende der Welt erreicht zu haben, schlägt der Weg plötzlich eine Rechtskurve ein und das Radmertal tut sich auf.


Im Paradeisstollen steckt das Herzblut einer ganzen Gemeinde.
DAS spürt man schon bei der Einfahrt in den Stollen.

Ludwig, 58 Jahre

Eine der schönsten Wallfahrtskirchen des Landes, das kaiserliches Jagdschloss, wilde und unberührte Natur und natürlich die 3000 Jahre alte Bergbautradition warten im Radmertal darauf, entdeckt zu werden.


Kupferschaubergwerk 3000 Jahre alte Bergbautradition
Mittelalterlichen Kupferbergbau hautnah erleben

Ein ganz besonderes Kleinode unserer Region ERZBERG LEOBEN befindet sich im Radmertal. 150 Jahre lang lag das Kupferbergwerk in Radmer im Dornröschenschlaf, bis es ab 1996 durch Eigeninitiative der Radmerer Bevölkerung wieder zu neuem Leben erweckt wurde

Mehr dazu
Schneeschuhwanderung Sport&Action
Gscheideggkogel, 1788m

Ausgangspunkt: Parkplatz Hinterradmer
Anforderung: Anspruchsvolle Tour
Dauer: ca. 6 Stunden

Mehr dazu
Wallfahrtskirche Heiliger Antonius zu Padua
Barocke Pracht

Die auf Wunsch der Radmerer Bevölkerung erbaute Kirche wurde im Jahr 1602 dem Heiligen Antonius von Padua geweiht.

Mehr dazu
Habsburgmeile Natur&Erholung
Auf den Spuren der Habsburger

Auf der Habsburgmeile in der Radmer wandelt man auf Wegen, die schon Kaiser Franz Joseph I. für seine Jagdausflüge liebte und erfährt von der jahrhundertelangen Verbundenheit der Habsburger mit dem Ort Radmer.

Mehr dazu

Nähere Infos & Kontakt

Gemeindeamt Radmer an der Stube
Radmer an der Stube 31a
8795 Radmer
+43 (0)3635 2110
www.radmer.at

 

Wo finde ich das?