Nomen est omen: der Name kommt nicht von ungefähr, denn jedes Jahr von Ende Juni bis Ende Juli blühen hier tausende Edelweiss. Zu finden ist das pelzige Blümchen erst in Steilhängen ab 1.800 Metern und so machen wir uns eines schönen Juli Tages auf den Weg, um uns dieses besondere Naturschauspiel auch einmal aus der Nähe anzusehen.


Das Edelweiss schmückt nicht nur unsere 2 Cent Münze und einst unsere Sissi, sondern auch den Edelweissboden im ERZBERG LAND.

Erzählt von Katarina

Blumenpracht am Wegesrand

Beim Aufstieg und noch lange bevor wir das erste Edelweiss erblicken, staunen wir über die generelle Blumenpracht, die uns am Wegesrand begleitet. Bei der wunderschönen Wanderung vorbei an Wald und Wiesen findet sich ein wahres Blütenmeer.

Aufstieg Edelweissboden Katarina Hager
Aufstieg Edelweissboden Katarina Hager
Aufstieg Edelweissboden Katarina Hager

Hochplateau mit Weitblick

Als wir den Edelweissboden erreichen, staunen wir dann nicht schlecht, denn abgesehen von der Edelweiss übersäten Almwiese, ist auch der Ausblick hier oben einzigartig. Der Blick schweift über das Hochschwabmassiv, sogar den Erzberg entdeckt man in der Ferne und tief unten im Tal strahlt türkis der Grüne See herauf. Man hat auch noch die Möglichkeit weiter bis zum Hochturm aufzusteigen. Auch auf Steinböcke soll man hier treffen. Wir drehen jedoch hier um und machen uns auf den Heimweg. Natürlich ohne Edelweiss am Hut, denn da sie unter Naturschutz stehen, ist das Pflücken strengstens verboten.

Ausblick übers Hochschwabmassiv Roßboden Katarina Hager
Blick auf den Grünen See Roßboden Katarina Hager
Edelweiss Edelweissboden Birgit Schrambeck

Nähere Infos & Kontakt

WICHTIG: Das Edelweiss steht unter Naturschutz, also bitte nicht pflücken und draufsteigen!

Ausgangspunkt der Wanderung:
Das urige Almwirtshaus Hiaslegg zwischen Thalerkogel und Hochturm ist Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen im ERZBERG LAND wie z.B. Edelweissboden, Thalerkogel, Trenchtling, Hochturm usw.

Almwirtshaus Hiaslegg
Rötz 99
8793 Hafning
+43 (0)3868 8398

Weitere Infos zur Wanderung finden sich hier: Wanderung zum Edelweissboden

 

Almwirtshaus Hiaslegg