Es gibt für mich nichts Schöneres, als wenn die ersten Schneeflocken vom Himmel fallen und die Landschaft in weißem Glanz erstrahlt. „Fahr in die Eisenerzer Ramsau“, wurde mir als Geheimtipp gesteckt. So mache ich mich eines schönen Wintertages auf den Weg und werde nicht enttäuscht.


„Auf gut steirisch ist die Eisenerzer Ramsau ein Schneeloch!“

Erzählt von Miriam

Schnee soweit das Auge reicht

Das idyllische Gebiet am Fuße des Kaiserschild ist bekannt für sehr viel Schnee und das oft bis in den April hinein. Winterlich weiße Landschaft muss man in der Eisenerzer Ramsau tatsächlich nicht lange suchen und ich bin überwältigt von dieser wunderschönen Märchenlandschaft. Ich durchstreife teils unberührte Abschnitte, andere teile ich mir mit Skitourengehern und Langläufern.


Winterlandschaft in der Eisenerzer Ramsau Eisenerz Foto Freisinger


Nah am österreichischen Skisport-Nachwuchs

Und plötzlich erheben sich Skispringer am Horizont – denn an der Sprungschanze des Nordischen Ausbildungszentrums übt der österreichische Nachwuchs, auch Biathleten, Langläufer und Nordische Kombinierer werden hier trainiert, was ich bis dato gar nicht wusste.

Langlaufloipe Eisenerzer Ramsau Steiermark Tourismus, photo-austria.at

Der imposante Kaiserschild TIQA

Wenn der Schnee schmilzt

Doch auch wenn der Schnee dem Frühling weicht, soll es hier wunderschön und beschaulich sein, perfekt für Wanderer und Klettersteiggeher. Ich nehme mir fest vor wiederzukommen. Vor allem die sogenannte Nepalbrücke am Kaiserschild, eine ca. 40 Meter lange Hängebrücke, von der man mir erzählt, hat es mir angetan. Ich freue mich auf den Nervenkitzel in der wärmeren Jahreszeit.


Nähere Infos & Kontakt

Tourismusverband ERZBERG LAND
Luchinettigasse 6
8793 Trofaiach
+43 (0)664 4058077
info@erzbergland.at
www.erzbergland.at

Eisenerzer Ramsau