Bei meiner Ankunft am Bahnhof in Vordernberg Markt merke ich gleich: hier riecht es nach Geschichte. Wer sich schon einmal gefragt hat, wie früher das abgebaute Erz vom Erzberg ins Tal kam, findet hier die Antwort. Knapp 100 Jahre lang erfüllte die Bahn diese wichtige Funktion, bis sie 1988 in den Halbruhestand geschickt und zur Museumseisenbahn wurde. Im Erzbergbahnmuseum kann ich mich vor der Abfahrt noch ausführlich informieren.


Unglaublich, aber wahr: die blauen Schienenbusse der Bahn werden ausschließlich in ehrenamtlichem Einsatz betrieben.

Erzählt von Klaus

Eine Bahnstrecke die ihresgleichen sucht

Die Strecke ist ein Abenteuer und versetzt mich in Staunen: über mehrere Viadukte und Tunnel, mit Steigungen bis zu 71 Promille brummt und pfeift die Erzbergbahn durch die Landschaft, vorbei an beeindruckender Gebirgskulisse bis wir nach einer ca. halbstündigen Fahrt den Bahnhof Präbichl am Erzberg in 1.204 Metern, und die somit höchstgelegene Bahnstation der Steiermark, erreichen.


Viadukte Erzberg Mathias Danner
Tunnel Erzberg Mathias Danner

Erzberg erFAHREN

Für mich ist hier Halt. Doch wem das noch nicht reicht, der kann an Sonntagen auch noch mit dem größten Taxi der Welt – dem Hauly – die Erzberg Terrassen erkunden. Oder man hält Ausschau nach dem Spezialangebot „Erzberg erFAHREN“, wo man auf einer Rundtour mit den drei Oldtimer-Fahrzeugen Erzbergbahn, Hauly und Oldtimerbus den Erzberg auf unterschiedliche Weise erleben kann. Ein letzter Tipp: es gibt jedes Jahr auch eine bunte Auswahl an Themenfahrten mit der Erzbergbahn unter anderem mit Bierverkostung, einer Fahrt am Vatertag mit Kaffee und Kuchen oder die Mondscheinfahrt die erst Abends startet.

Bahnhof Präbichl Erzberg Verein Erzbergbahn
Oldtimer Trio Erzberg August Zoebl

Nähere Infos & Kontakt

Erzbergbahn, Bahnhof Vordernberg Markt
Bahnhofstraße 5
8794 Vordernberg
+43 (0)664 5081 500 (8-18 Uhr)
office@erzbergbahn.at
www.erzbergbahn.at

Erzbergbahn