Schon die Anfahrt zum Paradiesstollen gestaltet sich abenteuerlich: durch Felswände hindurch schlängelt sich die Straße, bis man schließlich direkt auf eine Felswand zufährt, im Glauben das Ende der Welt erreicht zu haben, der Weg eine Rechtskurve einschlägt und sich plötzlich das Tal der Radmer auftut: Landidylle pur erwartet uns hier und wir haben unser Ziel fast erreicht.

 

Idylle in der Radmer Radmer Ludwig Gottsbacher

Mit viel Herzblut wurde und wird das Kupferschaubergwerk für Besucher zugänglich gemacht.

Erzählt von Julia

Auf Du und Du mit dem Bürgermeister

Bei der Ankunft beim Kupferschaubergwerk werden wir freudig mit dem Bergmannsgruß „Glück auf!“ vom Bürgermeister der Radmer höchstpersönlich begrüßt. Während wir gemeinsam das Museum erkunden, erzählt er uns mit leuchtenden Augen, wie in unzähligen mühevollen, ehrenamtlichen und beeindruckend aufopfernden Arbeitsstunden (ca. 30.000!) der Stollen in jahrelanger Arbeit von ihm und einer Reihe an weiteren, laut Eigendefinition, „Wahnsinnigen“ das Bergwerk händisch freigelegt und für Besucher zugänglich gemacht wurde.

Kupferschaubergwerk Radmer Ludwig Gottsbacher
Eingang Paradeisstollen Radmer Ludwig Gottsbacher

Mit der Grubenbahn untertage

Die Begeisterung des Bergführers ist ansteckend. Wir werfen uns in Regenmantel und Helm und wagen uns nun in das Innere des Stollens vor. Die Einfahrt mit der selbst gebauten Grubenbahn durch den engen Tunnel ist ein Erlebnis das seinesgleichen sucht. Kaum zu glauben, dass für die Freilegung dieser ganzen Gänge ca. 1.500 Tonnen Gestein händisch gegraben und geschaufelt worden sind.


Fahrt mit der Grubenbahn Radmer Ludwig Gottsbacher
Im Stollen Radmer Ludwig Gottsbacher

Die persönlichste Führung meines Lebens

Hier ist man keine Nummer, Maßenabfertigung ein Fremdwort: unser Bergführer nimmt sich viel Zeit und geht auf all unsere Fragen ein. Wir erfahren so viele interessante Details und ganz persönliche Geschichten. Diese sollen an dieser Stelle jedoch nicht verraten werden. Kommen Sie und erleben Sie selbst, was hier Einzigartiges geschaffen wurde.


Nähere Infos & Kontakt

Führungen
Führungen sind von Frühjahr bis Wintereinbruch gegen Voranmeldung möglich
Warme Kleidung und gutes Schuhwerk werden empfohlen

Kupferschaubergwerk
Hasel 36
8795 Radmer

+43 (0)3635 20030 (Schaubergwerk)
+43 (0)676 7106622 (Betriebsleiter: Hr.Gottsbacher)
info@kupferschaubergwerk.at
www.kupferschaubergwerk.at

Kupferschaubergwerk