Die Region ERZBERG LAND ist ein fantastisches Berg- und Almenreich, dessen besonderer Reiz in seiner Ursprünglichkeit liegt. Egal ob man die sportliche Herausforderung sucht, neue Wege mit professioneller Bergführerbegleitung wagt oder das Gebirgspanorama gemütlich mit der ganzen Familie genießen will, das passende Bergabenteuer wartet bereits. Schroffe Gipfel, sanfte Almen und intakte Natur garantieren ein gelungenes Wandererlebnis.


Atemberaubend anspruchsvoll

Wer hoch hinaus und weit ins Land sehen will, der nimmt sich den höchsten Berg der Eisenerzer Alpen vor: den Eisenerzer Reichenstein (Achtung: nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Kollegen im Gesäuse). Am Gipfel erwarten einen ein sensationeller Ausblick, kulinarische Schmankerl in der Reichensteinhütte und die Möglichkeit zur Übernachtung, um am nächsten Morgen in den Genuss eines eindrucksvollen Sonnenaufgangs zu kommen. Wer genau schaut, erkennt die Hütte sogar schon von der Stadt Eisenerz aus am Berggrat.


Reichenstein ERZBERG LAND Niki Schmied

Abenteuerliche Höhlenerforschung

Wer nicht nur den Berggipfel sondern auch das Innere des Berges erkunden möchte, schnappt sich einen erfahrenen Bergführer und macht sich auf den Weg in die Frauenmauerhöhle. Diese ist mit 600m Höhendifferenz nicht nur eine der tiefsten Höhlen, sondern mit insgesamt 32km die bereits von mutigen Höhlenforschern erkundet worden sind, auch das drittlängste Riesenhöhlensystem der Steiermark.

BITTE BACHTEN SIE, DASS AUF GRUND DER HERRSCHENDEN COVID-19 MAßNAHMEN IM SOMMER 2021 KEINE FÜHRUNGEN ANGEBOTEN WERDEN!
DAS BETRETEN DER HÖHLE OHNE AUTORISIERTEN HÖHLENFÜHRER IST VERBOTEN!


Tierischer Familienwanderspaß

Welche Wanderung ist besser für einen Familienausflug geeignet als eine, bei der man Murmeltiere beim Fressen, Spielen und Faulenzen beobachten kann! Bei einer gemütlichen Wanderung vom Krumpengraben zur Hirnalm bietet sich daher der Rundweg über den malerischen Zölzboden an, wo sich genau dieses besondere Naturschauspiel aus nächster Nähe verfolgen lässt. Auch wenn es verlockend ist, darf man die Tiere jedoch keinesfalls füttern, denn es herrscht strengstes Fütterungsverbot!



„Das Gefühl am Gipfel erleben, sanfte, hügelige Almenlandschaften entdecken, mit den Hüttenleut‘ tratschen - sich ein Land erwandern, was gibt es Schöneres.“

Silvia, 51 Jahre

Reichenstein

Wanderung vom Präbichl auf den Eisenerzer Reichenstein die herrliche Tiefblicke auf den Erzberg und Eisenerz sowie ins Vordernbergertal bietet.

Ausgangspunkt: Gasthof „Präbichler Hof“ am Präbichl
Schwierigkeit: Schwer
Dauer: Aufstieg ca. 3 Stunden

Die Tour auf Outdooractive
Frauenmauerhöhle

SOMMER 2021: KEINE FÜHRUNGEN (COVID-19)

Mit einem autorisierten Höhlenführer startet man dieses außergewöhnliche Erlebnis am Ost- oder Westeingang. Der Hauptgang der Frauenmauerhöhle verläuft mitten durch den Berg.

Ausgangspunkt: Parkplatz Gsollkehre (Osteingang)
Schwierigkeit: Mittel
Dauer: ca. 4 Stunden

 

Die Tour auf Outdooractive
Zölzboden

Gemütliche Rundwanderung zum Zölzboden bei der sich Murmeltiere aus nächster Nähe beobachten lassen und sich eine Rast bei Rahmhütte und Hirnalm anbietet.

Ausgangspunkt: Parkplatz im Krumpengraben
Schwierigkeit: Leicht
Dauer: ca. 3 Stunden

Mehr Infos
Lugauer

Der Lugauer – auch als steirisches Matterhorn bekannt – ragt mit seinem Doppelgipfel als freistehender Berg in den Himmel und belohnt bei dieser anspruchsvollen Tour mit fantastischem Rundblick.

Ausgangspunkt: Radmer an der Hasel (Hinterradmer)
Schwierigkeit: Schwer
Dauer: ca. 7 Stunden

Mehr Infos
99.999 Schritte-Weg

Der aussichtsreiche 99.999 Schritte Erlebnisweg führt gleich über drei markante Berge und großteils einen Bergkamm entlang, wodurch dieser mit einem unglaublichen Panorama besticht und den Blick in die Weite schweifen lässt.

Ausgangspunkt: Dorfplatz Wald am Schoberpaß
Schwierigkeit: Mittel
Dauer: ca. 7,5 Stunden

Mehr Infos
Edelweissboden

Bei dieser Wanderung handelt es sich auch um ein Kleinod der Region, bei der man von Ende Juni bis Ende Juli das Naturschauspiel der Edelweissblüte aus nächster Nähe bestaunen kann.

Ausgangspunkt: Almwirtshaus Hiaslegg
Schwierigkeit: Mittel
Dauer: ca. 2,5 Stunden (ohne Hochturm)

Mehr Infos

Nähere Infos und Kontakt

Tourismusverband ERZBERG LAND
Luchinettigasse 6
8793 Trofaiach
+43 (0)664 4058077
info@erzbergland.at

Tourismusverband ERZBERG LAND


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzerklärung
Optionen
Google Analytics
Zustimmen